Startseite
Schlauchboote
Motorboote
Aussenborder
— Honda
— Suzuki
     DF 300
     DF 250
     DF 225
     DF 200
     DF 175
     DF 150
     DF 140
     DF 115
     DF 100
     DF 90
     DF 80
     DF 70
     DF 60
     DF 50
     DF 40
     DF 25
     DF 15
     DF 9,9
     DF 6
     DF 5
     DF 4
     DF 2,5
— Yamaha
— Preislisten
— Verbrauchstabelle
Anhänger
Ebay Shop
Angebote NEU & Gebraucht
Bildergalerie
Finanzierung
Versicherung
Über uns
   
 


Suzuki 175 PS Aussenborder

Suzukis 150 und 175 PS Viertakt-Außenbordmotoren verfügen über eine "Big Block" Motorengeneration im 4-Zylinder Reihendesign, mit dem größten Hubraum (2867ccm) aller Viertakt-, 4-Zylindermotoren in dieser PS-Klasse. Hierdurch erhält man niedrige Drehzahlen, die schwere Lasten in kurzen Beschleunigungszeiten vom Start bis zum Vollastbereich zügig durchzieht.  

Während diese Art Leistung die Bootseigner, die Suzuki-Viertaktmotoren kennen, nicht überrascht, so werden Sie vielleicht doch erstaunt sein, dass diese neuen "Big Block"-Viertaktmotoren leichter sind als alle anderen vergleichbaren Viertaktmotoren. Mit nur 215kg wiegen diese High-Tech-Motoren ungefähr so viel, wie Suzukis ältere Zweitaktaußenbordmotoren mit 150 PS.
 
%%%Günstigsten Preis bitte anfragen!%%% 


Günstigsten Preis bitte anfragen!

Maße & Gewicht

Schaftlänge: 508 mm (20 in)
Trockengewicht: 215 kg
Bohrung x Hub: 97 x 97 mm
Propellermaße: 17"-27"

Technische Daten

Motortyp: DOHC 16-Valve
Zylinderzahl: 4
Kraftstoffsystem: Sequenzielles elektronisches Mehrpunkt-Kraftstoffeinspritz-System
Hubraum: 2.867 cm3
Max. Leistung: 129 kW
Empf. Drehzahlbereich:
5,500-6,100 min-1
Ölfüllmenge: 8 Liter
Starter: Elektro
Zündsystem: Volltransistor-Zündanlage
Wechselstromgenerator: 12V 44A
Trimm: Power Trim und Tilt
Getriebeuntersetzung: 2.50:1
Schaltung: V-N-R
Auspuff: Unterwasser-Propellernabenauspuff

Frische Ideen, modernste Technologie und innovatives Design:

SUZUKI ist der Konkurrenz immer eine Nasenlänge voraus!
Konkurrenzloses Know-how, Top-Technologie, innovative Ideen und Designlösungen ... dies ist kurz und knapp zusammengefasst das, was die SUZUKI Viertakt-Außenbordmotoren - und natürlich auch die neuen Modelle DF150 und DF175 - ausmacht. SUZUKI hat sich stets das Ziel gesteckt, Bootsführern die Kraft und Leistung an die Hand zu geben, die ihre Fahrt zum puren Vergnügen macht. Um dies zu erreichen, haben wir auf ungewöhnliche Ideen, fortschrittliche Technologien und ausgeklügelte Designkonzepte gesetzt und eine Serie von Viertakt-Außenbordantrieben entwickelt, die die Konkurrenz weit hinter sich lassen. So baute SUZUKI den ersten Viertakt-Außenbordmotor mit digital gesteuerter elektronischer Kraftstoffeinspritzung und den ersten Viertakter mit selbstspannender wartungsfreier Steuerkette. Darüber hinaus setzte SUZUKI erstmalig eine zur Kurbelwelle versetzt angeordnete Antriebswelle und einen zweistufigen Nockenwellenantrieb ein und war außerdem Vorreiter für die Entwicklung und den Bau des weltweit ersten V6-Viertakt-Kraftpakets mit 250 PS. Unser kontinuierliches Streben nach Innovation und Verbesserung hat uns branchenweite Anerkennung und das Lob einer Vielzahl zufriedener Kunden eingebracht. Der Beweis: SUZUKI wurde von der NMMA (National Marine Manufacturers Association) viermal mit dem Innovation Award ausgezeichnet und errang außerdem dreimal den "Editor's Cholce"-Award des Motorboating Magazine. Unserer Pionierrolle möchten wir natürlich auch künftig gerecht werden und auf dem Erreichten weiter aufbauen. Unsere neuen Viertakt-Modelle DF150 und DF175 sind die leistungsstärksten Vierzylinder-Außenbordantriebe, die wir je gebaut haben. Die neuen kompakten Leichtgewichte bürgen für sparsamen Kraftstoffverbrauch und niedrige Emissionen. Und was noch wichtiger ist: Sie verfügen über sämtliche Vorteile, die ein Viertaktmotor auf dem Wasser zu bieten hat: mühelose Beschleunigung, promptes Ansprechverhalten und traumhafte Leistung im oberen Drehzahlbereich.

Unsere neuen Big Block-Hochleistungsmotoren


Die Basis für die neuen SUZUKI-Modelle DF150 und DF175 bildet der vollkommen neu konzipierte DOHC-Vierzylinder-Reihenmotor mit einem Hubraum von 2.867cm3- dem bis dato größten Vierzylinder- Viertaktmotor. Dass dieses Plus an Hubraum deutlich zu Beschleunigung und Speed beiträgt, versteht sich von selbst - es bedeutet jedoch keineswegs, dass die beiden Neuen auch entsprechend größer und schwerer wären! Im Gegenteil: Die SUZUKI-Ingenieure haben diese Big Block-Motoren so ausgelegt, dass sie in ihrer Kategorie das geringste Gewicht auf die Waage bringen. Aufbauend auf den Fortschritten, die die SUZUKI-Ingenieure in puncto Viertaktmotor-Leistung bereits erzielt haben, setzt auch der DF175 auf eine Variable Ventilsteuerung, ähnlich der, die in unserem Flaggschiff DF250 zum Einsatz kommt. Sowohl der DF150 als auch der DF175 verfügen über weitere herausragende Leistungsmerkmale wie beispielsweise das Mehrstufen-Ansaugsystem und den 32-Bit-Computer zur Überwachung und Steuerung der Motorfunktionen. Außerdem erfüllen beide Außenbordmotoren die EURO 1-Abgasnorm (EU-Richtlinie 2003/44/EG) und damit die von EU-Parlament und EU-Rat vorgegebenen Emissions- und Geräuschgrenzwerte.

Modernste Technologie für maximale Leistung


 
 
 
 
 
 

Größter Hubraum seiner Klasse


Herz der neuen SUZUKI-Viertakter DF150 und DF175 ist ein vollkommen neu entwickelter Vierzylinder-Reihenmotor mit zwei oben liegenden Nockenwellen und Vierventil-Zylinderkopf mit 150 PS (110 kW) bzw. 175 PS (129 kW). Mit 2.867cm3 verfügen diese beiden Außenbordmotoren über den größten Hubraum, der bei vierzylindrigen Viertaktmotoren im Moment geboten wird. Und dank des Innovationstalents der SUZUKI-Ingenieure sind sie bis dato auch noch die leichtesten Vertreter ihrer Kategorie!

* Vergleichstest wurdre mit Mehrstufen-Ansaugsystem des Motors durchgeführt.

Variable Ventilsteuerung (VVT) (DF175)


Unser Ziel bei der Entwicklung des DF175 war es, das Potenzial des Viertaktmotors maximal auszuschöpfen und einen Außenbordmotor zu entwickeln, der sowohl eine überragende Leistung als auch alle Vorzüge der Viertakttechnologie bietet. Wie unser Flaggschiff, der DF250, verfügt der DF175 neben einem aggressiven Nockenwellenprofil über die fortschrittliche Variable Ventilsteuerung von SUZUKI, die im niederen bis mittleren Drehzahlbereich für die Power sorgt, die der Außenbordmotor zur Beschleunigung braucht. Das Einlassventil öffnet sich schon, wenn das Auslassventil noch nicht ganz geschlossen ist, wodurch es zu einer vorübergehenden Überlappungszeit kommt, in der beide Ventile offen sind. Mithilfe der Variablen Ventilsteuerung kann diese Überlappungszeit erhöht bzw. reduziert werden, indem die Einlasszeit über die Nockenwelle verändert wird. Dies nutzen wir zur Optimierung der Überlappungszeit im niederen bis mittleren Drehzahlbereich.

Mehrstufen-Ansaugsystem


Zur Steigerung der Motorleistung wurden sowohl der DF150 als auch der DF175 mit einem Mehrstufen-Ansaugsystem ausgestattet. Dabei werden drehzahlabhängig unterschiedlich lange Wege im Ansaugkrümmer genutzt. Für jeden Zylinder sieht dieses System zwei Ansaugwege vor: einen für die unteren, den anderen für hohe Drehzahlbereiche. Läuft der Motor mit niedriger Drehzahl, wird die Luft über den längeren kurvigen Weg in die Verbrennungskammer angesaugt. Seine Länge ist exakt darauf abgestimmt, das optimale Luftvolumen an Frischluft in die Kammer einströmen zu lassen. Das bedeutet eine "glatte" Verbrennung und beeindruckendes Anzugsverhalten im unteren Drehzahlbereich. Sobald die Drehzahl den vorgegebenen Schwellenwert überschreitet, öffnet sich das Ventil direkt am Ansaugrohr und lässt die Luft ohne weitere Umwege in die Verbrennungskammer strömen. Über diesen kurzen, geraden Weg ohne jeden Widerstand gelangt ein größeres Luftvolumen in die Kammer, wodurch der Motor bei hoher Drehzahl tief "durchatmen" kann und damit auch bei hoher Drehzahl überzeugende Leistung bringt.
 
Daneben haben die SUZUKI-Ingenieure eine Fülle weiterer fortschrittlicher Features entwickelt, die diese Außenbordmotoren noch leistungsfähiger machen! So sorgt beispielsweise eine Drosselklappe mit runder Bohrung für besseren Luftstrom bei der Beschleunigung -für eine effektivere Motorsteuerung und mehr Stabilität im niedrigen Drehzahlbereich.

Ausgleichswellen für schwingungsarmen Lauf


In einem Vierzylinder-Reihenmotor kommt es bei hoher Drehzahl zu einer Sekundärschwingung in gleicher Richtung wie die Kolbenbewegung. Um dieser Vibration zu vermeiden, setzen die SUZUKI-Ingenieure ein System von Ausgleichswellen ein, das eine Bewegung horizontal zur Kolbenbewegung erzeugt. Dabei drehen sich zwei mit Gegengewichten ausgestattete Wellen gegenläufig. Da ihre Drehzahl doppelt so hoch ist wie die der Kurbelwelle, wirken sie den Sekundärschwingungen effektiv entgegen und sorgen für vibrationsarmen Lauf.

SUZUKI-Korrosionsschutz


SUZUKI hat einen speziellen Korrosionsschutz entwickelt, der die Lebensdauer des Motors verlängert und gleichzeitig diejenigen Teile der Aluminiumoberfläche schützt, die ständig mit Salzwasser in Berührung kommen. Die erste, direkt auf die Aluminiumoberfläche aufgebrachte Schicht bietet maximales Bindevermögen. Dann folgen eine Epoxy-Grundierung, eine Schwarzmetallic-Schicht und eine klare Acrylfaser-Lackierung, die zusammen effektiven Schutz vor Korrosion bieten.

Hochleistungs-Lichtladespule


Beide neuen Modelle - sowohl der DF150 als auch der DF175 - sind mit einer Hochleistungs-Lichtladespule ausge stattet, die eine Leistung von 44 Ampere (12V) erzeugt. Damit sind sie in der Lage, nahezu 80 % ihrer Gesamtleistung bei einer Drehzahl von nur 1000 min'1 zu er- Leistung der Lichtladespule zeugen, was in der Mehrheit der Fälle ausreicht, um eine Vielzahl elektronischer Geräte an Bord zu versorgen.

Doppelter Kühlwassereintritt


Salz-, Sand- und Schmutzablagerungen können im Laufe der Zeit zu Beschädigungen im Kühlsystem führen. Für höchsten Bedienkomfort beim Spülen des Kühlsystems sind sowohl der DF150 als auch der DF175 mit einem doppelten Kühlwassereintritt ausgestattet. Ein Spülwasseranschluss liegt unterhalb des Motors, der zweite in Fahrtrichtung am vorderen Panel -damit sind sie leicht zugänglich und ermöglichen ein Spülen des Systems, ganz gleich, ob das Boot im Wasser liegt oder nicht.

Bedienkomfort ist oberstes Gebot


 
 

Tiltanschlag


Im Tiltsystem des Motors ist ein Anschlag integriert, den der Bootsführer nach eigenem Bedarf einstellen kann. Er verhindert, dass der Außenbordmotor über eine voreingestellte Position hinaus kippt, wodurch mögliche Schäden an Boot oder Motor vermieden werden

Titananschlag

Sicherungskasten


Die Sicherungen für die Elektrik des Außenbordmotors wurden in einem kompakten Kasten seitlich am Außenbordmotor zusam-mengefasst. Dies ermöglicht einen einfachen Zugang und sieht auch noch gut aus.

Wassergekühlter Spannungsregler mit Trennfunktion


Der Spannungsregler der DF150/175 ist wassergekühlt, was nicht nur einer Überhitzung vorbeugt, sondern auch die erhöhte Lebensdauer des Reglers gewährleistet. Für den Fall einer Nutzung von zwei Batterien ist der Regler zudem mit einer Trennfunktion im Batterieladesystem ausgestattet. Die Stromversorgung wird auf zwei Stromkreise aufgeteilt: Ist die zweite Batterie leer, schützt dieses System die Starterbatterie vor Entladung.

EURO 1-Emission Standards - Logo
(EU-Richtlinie 2003/44/EG)
Dieses Kennzeichen tragen nur Motoren, die die EURO 1-Abgasnorm und damit die vom Europäischen Parlament und vom Europäischen Rat festgelegten Abgas- und Geräuschgrenzwerte einhalten.
Für Viertakt- und Außenbordmotoren treten diese Normen ab dem 1. Januar 2006 in Kraft.
Auch die Außenbordmotoren mit dem vorherigen Kennzeichen "EU 2005 Emission Standards" erfüllen diese Norm.